Navigation

Bis vorerst 14. Februar 2021 bleibt die Präsenzpflicht für die Jahrgänge 5 und 6 weiterhin ausgesetzt, Präsenzunterricht wird nur für die Abschlussklassen (Q3/4) durchgeführt und für alle übrigen Jahrgangsstufen Distanzunterricht stattfinden.

Bitte beachten Sie das neue  Schreiben des Kultusministers vom 21. Januar an die Eltern sowie seine Videobotschaft: https://hessenlink.de/c7caZ

Folgende Regelungen/Konkretisierungen gelten aufgrund dessen für die Wilhelm-von-Oranien-Schule:

 

Jahrgangsstufen 5 und 6: Aussetzung der Präsenzpflicht bis zum 14. Februar 2021

Weiterhin gültig bleibt der  Elternbrief der Schule vom 11.01.2021.

Es gilt der Grundsatz, dass möglichst alle Schülerinnen und Schüler von zu Hause am Distanzunterricht teilnehmen und nur dann in die Schule gehen sollen, wenn es den Eltern beruflich oder aus anderen Gründen nicht möglich ist, ihre Kinder zu Hause zu betreuen.

Sollten sich persönliche Voraussetzungen zur Betreuung zu Hause ändern, haben die Eltern die Möglichkeit, ihr Kind für die schulische Betreuung anzumelden oder aber auch davon wieder abzumelden. In diesem Fall bitten wir, diese Entscheidung bis spätestens Freitagmorgen mit Wirkung zur neuen Schulwoche mitzuteilen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Die Schülerinnen und Schüler im Distanzunterricht erhalten weiterhin von den Lehrkräften Aufgaben und Arbeitsaufträge per IServ, die sie zuhause bearbeiten müssen.

Schülerinnen und Schüler, ob nun zu Hause im Distanzunterricht oder vor Ort in der Schule, erhalten dieselben Unterrichtsinhalte, d.h. arbeiten an den von den Lehrkräften gestellten Aufgaben.

 

Jahrgangsstufen 7 bis Q2: Distanzunterricht per IServ

Es gilt auch im Distanzunterricht weiterhin die Schulpflicht. Die Schülerinnen und Schüler erhalten von den Lehrkräften Aufgaben und Arbeitsaufträge, die sie zuhause bearbeiten müssen. Videokonferenzen per IServ können, soweit zur Besprechung der gestellten Aufgaben und Arbeitsaufträge usw. vonnöten, von den Lehrkräften angesetzt werden. Dies soll in der Regel zum Zeitpunkt des Fachs im Regelstundenplan erfolgen.

Klassenarbeiten, Klausuren und sonstige Prüfungen in den Jgst. 7 bis Q2 finden in der Zeit des Distanzunterrichts nicht statt.

 

Jahrgangsstufe Q4: Präsenzunterricht

Die Jahrgangsstufe Q4 erhält Präsenzunterricht. Der Vertretungsplan bzw. die Raumübersicht sind zu beachten. Klausuren werden regulär geschrieben.
Bei Anwesenheit in der Schule gelten die bekannten Hygiene- und Abstandsregeln, inkl. Tragen einer Mund-Nasenbedeckung.

 

Halbjahreszeugnisse

Eine Ausgabe der Halbjahreszeugnisse ist am regulären Termin, Freitag, dem 29.01.2021, aus einsichtigen Gründen nur in der Q3 und nicht in den anderen Jahrgängen möglich. Die Zeugnisse werden an verschiedenen Terminen jahrgangs- und klassenbezogen im Februar bzw. März ausgegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Zeugniskonferenzen im Januar 2021 auf Grund der Pandemiesituation mittels elektronischen Informationsaustausch durchgeführt wurden. Die rechtliche Möglichkeit, Konferenzen elektronisch durchzuführen, wurde durch § 11 Abs. 5 Satz 1 Konferenzordnung (KonfO) und § 21 Abs. 1 Satz 2 KonfO eröffnet. Die Gewährleistung der Sicherheit der Verarbeitung personenbezogener Daten und die Einhaltung des Datenschutzes wurde sichergestellt.

Weitere Beratungen zu den Halbjahresnoten per Mail und ggf. Telefon können mit den Fachlehrkräften vereinbart werden. Wir informieren Sie außerdem demnächst darüber, in welcher Form Informationen, die sonst an einem Elternsprechtag weitergegeben worden wären, kommuniziert werden können.

 

Perspektiven nach dem 15. Februar

Der bewegliche Ferientag am 15. Februar 2021 (Rosenmontag) bleibt nach Festlegung des Staatlichen Schulamtes bestehen – unabhängig davon, zu welchem Zeitpunkt der Präsenzunterricht wieder aufgenommen werden kann.

Wenn das Infektionsgeschehen es zulässt und vorbehaltlich der weiteren gemeinsamen Entscheidungen von Bund und Ländern ist ab dem 16. Februar geplant, die Jahrgangsstufen 5 und 6 im Wechselunterricht zu beschulen. Das bedeutet: Ihr Kind wechselt zwischen dem Unterricht in der Schule und zuhause. Dafür werden die Klassen beziehungsweise Lerngruppen geteilt, damit der notwendige Abstand von 1,5 Metern im Unterricht eingehalten werden kann.

Außerdem wird nach den Ankündigungen des Hessischen Kultusministeriums angestrebt:

  • Die Jahrgangsstufen 5 bis 6 möglichst früh im März wieder im eingeschränkten Regelbetrieb zu unterrichten.
  • Die Klassen ab der Jahrgangsstufe 7 ebenfalls noch im März den Wechselunterricht in Präsenz aufnehmen zu lassen.

 

Schulpsychologische Hilfe

Die Pandemie ist in vielerlei Hinsicht eine große Herausforderung für Eltern und Schülerschaft. Bei Bedarf können Sie mit den Schulpsychologinnen und Schulpsychologen Kontakt aufzunehmen. Die entsprechenden Telefonnummern des Staatlichen Schulamtes finden Sie unter folgendem Link auf der Homepage des Hessischen Kultusministeriums:

https://kultusministerium.hessen.de/schulsystem/umgang-mit-corona-schulen/fuer-eltern/schulpsychologische-hinweise-im-rahmen-von-corona/schulpsychologische-telefonberatung

An der WvO stehen die bekannten Ansprechpartner ebenfalls zur Verfügung:  Wegweiser zur Hilfe.

Liebe Schülerinnen und liebe Schüler, liebe Eltern,

ich bin zuversichtlich, dass im Laufe der nächsten Wochen und Monate die Lage besser wird und wir es bis dahin gemeinsam schaffen, das schulische Lernen produktiv zu gestalten. Ich bitte darum, auch weiterhin regelmäßig die Informationen zur Lage via Website und IServ zu beachten.

Martin Hinterlang, Schulleiter

  • StudiumPlus 4c

  • ses

  • logo tsv steinbach

  • naturland lahn dill

  • beruf

  • FAZ

  • Delf Scolaire CMJN

  • Cambridge English Advanced logo

  • Telc GmbH logo

  • logo uni siegen farbig transparent

  • Jugend debattiert

  • bob

nach oben