Frischer Lesestoff in Sachen Oranien

Geschichtsverein stiftet WvO-Schule Klassensätze der "Dillenburger Blätter"

Den Spuren Wilhelms von Oranien (1533-1584) begegnet man in seiner Vaterstadt allenthalben – unter anderem im Namen des hiesigen Gymnasiums. Und auch in dessen Geschichtsunterricht hat der Freiheitskämpfer und "Vater des Vaterlandes", wie ihn die Niederländer nennen, regelmäßig seinen Platz. Der Geschichtsverein Dillenburg nahm dies zum Anlass, der Schule 40 Exemplare der jüngsten Ausgabe seiner "Dillenburger Blätter", die sich in zwei umfangreichen Beiträgen mit dem großen Oranier befasst, kostenlos zur Verfügung zu stellen. Erhard Ossner und Werner Schäfer-Mohr vom Verein übergaben Schulleiter Martin Hinterlang und Fachsprecher Marcel Manderbach jetzt die Literaturspende für den regionalgeschichtlichen Unterricht.

Der Historiker Tobias Gabel (Heppenheim), selbst Absolvent der WvO-Schule, beleuchtet die Sicht auf Wilhelm von Oranien in englisch-oranischen Flugschriften. Für den Geschichtsunterricht ist das besonders wertvoll, denn diese Quellengattung kann medial als prototypisch für die gesamte politische Propaganda der Moderne betrachtet werden.

Des Weiteren beschäftigt sich Bernhard Woelderink, Direktor a.D. des Königlichen Hausarchivs in Den Haag, in seinem Forschungsbeitrag mit den historischen Beziehungen Dillenburgs zu den Niederlanden sowie der entsprechenden Erinnerungskultur insbesondere im 19. Jahrhundert. Auch hier wird also die internationale Dimension des berühmtesten Sohnes der Stadt deutlich.

"Das gestiftete Material wird im Oberstufenunterricht sicher eine Bereicherung darstellen und vielleicht sogar ein möglicher Ausgangspunkt für regionalhistorische Schülerprojekte", so machten die beiden WvO-Geschichtslehrer Hinterlang und Manderbach deutlich und dankten dem Verein herzlich.

Diese Ausgabe Nr. 41 der Dillenburger Blätter mit dem Schwerpunkt "Wilhelm von Oranien" kann weiterhin von allen Interessenten beim Geschichtsverein bezogen oder im örtlichen Buchhandel erworben werden.

©2015 Text & Fotos: Markus Hoffmann, WvO

Bildergalerie
(zum Vergrößern auf das Bild klicken)

 
 
 
Werner Schäfer-Mohr und Erhard Ossner (Geschichtsverein) sowie Martin Hinterlang und Marcel Manderbach (Wilhelm-von-Oranien-Schule) (v.l.)