Life, liberty and the pursuit of happiness

Englisch-Leistungskurse im Gespräch mit dem amerikanischen Generalkonsulat

"Life, liberty and the pursuit of happiness", interessiert verfolgten die Schüler der beiden tutorierten Leistungskurse Englisch der Qualifikationsphase 1, welche "unveränderlichen" Rechte amerikanischen Bürgern garantiert werden. Von der Unabhängigkeitserklärung über Horatio Alger und James Truslow Adams bis hin zum Bankencrash des Jahres 2008 präsentierte die Referentin, Lauren A. Calhoon, eine Praktikantin des amerikanischen Generalkonsulats in Frankfurt, einen Abriss wichtiger Stationen der amerikanischen Geschichte.

Auch wenn nicht alle Informationen für die Schüler und Schülerinnen neu waren, so war doch die Informationsvermittlung durch eine "echte" Amerikanerin sehr interessant. Nach der Präsentation gab es ausreichend Gelegenheit, der Referentin Fragen zum dargestellten Sachverhalt, zu ihrer Ausbildung und zu Amerika im Allgemeinen zu stellen. Dabei war den Schülern auch wichtig zu erfahren, was die seit kurzem in Deutschland lebende Amerikanerin von uns Deutschen hält. Die positive Antwort hat uns nicht überrascht, denn Amerikaner sind ja offen und freundlich und wir haben hoffentlich dazu beitragen können, dass sich das Vorurteil der „blunt Germans“ nicht mehr lange hält.

Lauren A. Calhoon war in Begleitung von Dr. Gerhard Wiesinger, der am Konsulat für Pressearbeit zuständig ist. Er machte die Gesprächspartner darauf aufmerksam gemacht, dass man auf der Homepage des Konsulates oft attraktive kulturelle Angebote im Raum Frankfurt finden kann, die auch für Schülerinnen und Schüler interessant seien.

©2015 Text und Fotos: Birgit Lowak & Claudia Carius, WvO

Bildergalerie
(zum Vergrößern auf das Bild klicken)

 
 
 
Tutorin Claudia Carius (r.) und Lauren A. Calhoon tauschen Gastgeschenke aus
 
   
 
 
 
Die beiden Leistungskurse mit ihrem Gast Lauren A. Calhoon (l.)