WvO-Blockveranstaltung "Ski Nordisch" in Finsterau (30.01.- 05.02.2016)

Auch in diesem Jahr fand die bereits seit neun Jahren etablierte Studienfahrt mit dem Schwerpunkt Ski Nordisch wieder in Finsterau/ Bayerischer Wald, nahe der tschechischen Grenze, statt.

Mit dabei waren die Schülerinnen und Schüler der beiden Sport- Leistungskurse von Herrn Stahl und Frau Schnurr sowie des WU-Kurses "Sport in der Natur" der Jahrgangsstufe 8/9 von Herrn Stephan. Als weitere Betreuungspersonen standen Frau Koch, Frau Kölzer, Herr Pfeifer (LiV) und Herr Heußner zur Verfügung.

Nach der ca. 8 stündigen Anreise mit dem Bus erreichten die angehenden Skiläuferinnen und Skiläufer ihr Ziel.

Bei in dieser Woche durchwachsenen Schneebedingungen starteten die Gruppen am Samstag, den 31.01.16, zum Skiverleih, um sich die notwendige Ausrüstung auszuleihen und die ersten Erfahrungen im Schnee zu sammeln. Dabei ging es vorrangig darum, ein Gefühl für die Ski zu entwickeln und den Gruppenzusammenhalt zu stärken.

So standen zunächst das spielerische Erlernen im Umgang mit den „Langlauf-Latten“ sowie eine Einführungstour auf dem Programm. Dabei führte die erste Tour insbesondere die beiden Leistungskurse schon gleich nach Tschechien.

Leider bestätigte sich dann am Montag die Wettervorhersage und ein Regengebiet zog über Finsterau hinweg. So schmolz der üppig gefallene Schnee leider zu großen Teilen weg, so dass am Montag ein Alternativprogramm auf die Gruppen wartete. Da auf dem Gelände neben den Unterkunfts- und Essensgebäuden auch eine Halle zur Verfügung stand, gestaltete sich der Tag dann mit intensiven Theorie- und Praxiseinheiten kurzweilig und produktiv.

Am Dienstag jedoch konnten die Loipen, wenn auch mit schlechterer Schneequalität, wieder genutzt werden und alle Gruppen erkundeten den nahe gelegenen tschechischen Ort Kvilda mit der auf der Strecke liegenden Moldau-Quelle auf Langlaufskiern (27km).

Am Abend stand dann etwas Besonderes auf dem Programm: Wir hatten eine offizielle Einladung des Bürgermeisters, Herrn Kandlbinder, ins Café Böhmerwald, die wir sehr gerne annahmen. Herr Kandlbinder wollte uns als "Stammgäste" in Finsterau einmal näher kennenlernen und zeigte sich sehr interessiert an unserer Gruppe und an unserer Schule.

Der folgende Tag brachte dem WU-Kurs mit einer Schneeschuhtour (18km) auch einmal eine andere Art des nordischen Sports näher. Hier hieß das Ziel "Knížecí Pláne". Die Schülerinnen und Schüler lernten so unberührten Tiefschnee direkt an der Grenze kennen und überquerten mitten im Wald kleine Bäche, die für ein richtiges Abenteuer sorgten.

Für die Leistungskursschüler stand an diesem Tag zunächst ein Zeitrennen mit Anstiegen und Abfahrten bis zur Grenze auf dem Plan, welches mit sehr guten Zeiten absolviert wurde. Anschließend gab es noch die Möglichkeit das Skating, eine andere Technik des Langlaufs, kennenzulernen.

An diesem Abend begann es kräftig zu schneien, so dass am Donnerstag fast 25cm Neuschnee fast gefallen war. Die beiden Leistungskurse nutzten den frischen Schnee und machten sich über die Bayerwaldloipe auf den Weg nach Mitterfirmiansreuth, DEM Skizentrum im unteren Bayerischen Wald. Der WU-Kurs lief zunächst morgens die blaue Loipe rund um Finsterau, bevor am Nachmittag ein Staffelrennen in und um das Stadion anstand.

Neben den sportpraktischen Teilen standen für alle Kurse auch einige Theorieeinheiten zu den Themen der Langlauftechnik und besonders des Herz-Kreislauf-Systems sowie Blut und Atmung auf dem Programm. Der WU-Kurs beleuchtete zudem die ökologische Bedeutung des Langlaufs am Beispiel des Bayerischen Waldes.

Nachdem dann auch schon der letzte Tag auf Ski bzw. Schneeschuhen vorbei war, hieß es am Freitag, den 05.02.16, leider "Koffer packen" und die Heimreise mit dem Bus antreten.

Hinter uns liegt eine erlebnisreiche Woche mit sehr viel Sport und Spaß, in der gruppendynamische Prozesse dazu führten, dass ein großer Zusammenhalt entstehen konnte. Zudem konnte an einem außerschulischen Lernort die Theorie optimal mit der Praxis verknüpft werden.

Im kommenden Jahr steht nun das zehnjährige Jubiläum auf dem Programm und eine offizielle Ehrung wurde uns schon von Seiten des Bürgermeisters angekündigt. Zudem ist eine Schneeschuhtour mit dem Bürgermeister geplant, der unserer Gruppe sicherlich neue Einblicke in die Natur des Nationalparks verschaffen kann.

©2016 Stefan Heußner

Bildergalerie
(zum Vergrößern auf das Bild klicken)