Fußball-Jungs holen den Regionaltitel nach Dillenburg

Die WvO ist Regionalsieger der Wettkampfklasse II bei den Jungen.

Am 28.04.2016 fuhren die Jungs nach Lollar, um sich mit den besten Mannschaften der Region zu messen. Auch die Mannschaften aus Dauborn (Limburg/Weilburg), Lauterbach (Vogelsberg), Gießen Stadt (Landgraf-Ludwig Gymnasium) und Pohlheim (Landkreis Gießen) waren guter Dinge, sich evtl. für die folgende Runde zu qualifizieren. Schon beim Aufwärmen wurde schnell klar, dass insgesamt ein ausgeglichenes Teilnehmerfeld am Start war und es ein spannender Wettkampf werden würde.

Gleich im ersten Spiel des Tages war unsere Truppe gegen die Mannschaft aus Lauterbach (Vogelsbergkreis) gefordert. Die Zuschauer sahen einen, von beiden Mannschaften, nervösen Turnierstart mit einigen Chancen, welche zu Beginn nicht genutzt werden konnten. Nach ca. 10 Minuten gelang es unserer Mannschaft doch mit dem ersten Treffer des Tages in Führung zu gehen und man konnte diese Führung auch vorerst behaupten. Nach einem Freistoß des gegnerischen Teams mussten wir allerdings kurz vor Schluss noch den Ausgleichstreffer zum 1:1 per Kopf hinnehmen, sodass in diesem Spiel - dem Spielverlauf entsprechend - keine Mannschaft den Platz als Sieger verlassen konnte.

Im zweiten Spiel wurde die Mannschaft aus Pohlheim mit einem 1:0 besiegt, wobei auch in diesem Spiel lange kein Sieger absehbar war. Die WvO-Jungs ließen viele Chancen aus, sodass eigentlich ein deutlicher Sieg hätte herausspringen müssen. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gelang es aber doch noch den 1:0 Siegtreffer zu erzielen, sodass die ersten drei Punkte eingefahren werden konnten. Nach dem Spiel war jedoch allen klar, dass man eine Leistungssteigerung in den nächsten Spielen benötigte, damit man weiter um den Turniersieg mitspielen konnte. Mit den Mannschaften aus Gießen und Nauborn standen noch die vermeintlich schwersten Spiele des Tages an…

Obwohl die Mannschaft sich viel vorgenommen hatte, musste man gegen Gießen zu Beginn erst einmal zittern. Die Gießener machten ordentlich Druck und überraschten unsere Mannschaft mit zwei schnellen Gegentoren. Wir gerieten mit 0:2 in Rückstand, eine Situation, die vorab eigentlich vermieden werden sollte. Es hieß also Kopf hoch und Moral zeigen, damit man die ausgegebenen Ziele weiterhin verfolgen konnte. So konnte sich die Abwehr stabilisieren, die Lücken wurden geschlossen und durch schnelles Kombinationsspiel kam man zu eigenen Chancen, welche jetzt effizienter genutzt werden konnten. Nach 15 Minuten stand es 2:2 und das Spiel war wieder offen. In den letzten Minuten gab es nun einen offenen Schlagabtausch beider Mannschaften, wobei wir es schafften mehr Druck auszuüben und den lange erkämpften Siegtreffer zum 3:2 zu erzielen. Belohnt wurde dieser Einsatz mit der vorläufigen Tabellenführung und der Hoffnung letztendlich als Turniersieger hervorgehen zu können.

Im letzten Spiel unserer Mannschaft wartete kein geringerer Gegner als die Mannschaft aus Dauborn, welche bis dahin ebenfalls noch ungeschlagen war und körperlich sehr robust zur Sache ging. Mit einem Sieg unsererseits wäre der Turniersieg in trockenen Tüchern und man müsste nicht auf die Ergebnisse der letzten Gruppenspiele warten. Die Jungs motivierten sich nochmals gegenseitig und zeigten von Beginn an, dass sie willens sind sich für den weiterführenden Landesentscheid zu qualifizieren. So war man von Anfang an hochkonzentriert und konnte gemeinsam gegen, teils körperliche, sehr starke Gegenspieler durch mannschaftliche Geschlossenheit überzeugen. Die wenigen Chancen des Gegners konnten so entschärft werden und durch schnelles Konterspiel kamen wir selbst zu einigen Chancen und schossen in der 13. Spielminute das 1:0, welches den Turniersieg bedeuten würde. So kämpfte man gemeinsam und verteidigte mit Mann und Maus. Die Dauborner Mannschaft warf alles in die Waagschale und versuchte, mit zehn Mann zum Torerfolg zu kommen. So gelang der WvO in der letzten Spielminute durch schnelles Umschaltspiel und einen gelungenen Konter noch das 2:0. Mit den Kräften am Ende, aber überglücklich konnten die Jungs sich entspannt die letzten Partien des Tages anschauen und schon jetzt auf den Landesentscheid am 28.06. in Grünberg freuen.

Insgeheim wurde auch schon über ein Finale in Berlin gemunkelt ;-)

Herzlichen Glückwunsch zu einem tollen Turnier und weiterhin viel Erfolg!!!

©2016 Text & Fotos: Stefan Heußner, Timo Stephan

Bildergalerie
(zum Vergrößern auf das Bild klicken)