The most beautiful place in the world - zweisprachiges Bilderbuchkino in der Bibliothek der WvO

In der vor zwei Jahren neu gestalteten Bibliothek präsentierte am Dienstag die Verlegerin und Autorin Claudia von Holten aus Hamburg ihre moderne Stadtfabel "The most beautiful place in the world". Die in London lebenden Wildtiere diskutieren, wo denn wohl der allerschönste Platz sein könnte. Jedes benennt einen anderen und der schlaue Fuchs findet schließlich einen Kompromiss: Alle wunderschönen Plätze sind nun aufgelistet und die Tiere haben damit einen eigenen Stadtführer.

Durch diesen sehr individuellen und auch ausgesprochen kindgemäßen Zugang lernten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 mit ihren Englischlehrerinnen die Metropole aus einem ungewöhnlichen Blickwinkel kennen. Die zweisprachige Lesung wurde ergänzt durch Filmausschnitte: So konnten die Fünftklässler in Dillenburg erleben, wie die Londoner Tauben mit den Pendlern U-Bahn fahren. Jetzt wissen sie: Tagsüber gibt es in der City die besten Leckerbissen und abends außerhalb! Mit einem Wanderfalken flogen die Zuhörer über die Skyline mit ihren Sights - im Sturzflug auf eine Taube, die diesmal glücklicherweise entkommen konnte …

©2016 Text und Fotos: Uta Sippel, WvO

Bildergalerie
(zum Vergrößern auf das Bild klicken)