"Très bien!"

21 Schülerinnen und Schüler der Wilhelm-von-Oranien-Schule absolvieren das französische Sprachdiplom DELF

Als Belohnung für das Training und die bestandene Prüfung im letzten Schuljahr erhielten die Teilnehmer des Vorbereitungskurses nun zu Beginn des neuen Jahres 2015/16 ihr "Diplôme d'Etudes en Langue Française" (DELF).

Dieses anerkannte Sprachzertifikat,dessen Erwerb am Dillenburger Gymansium von Studienrat Sebastian Sebö koordiniert wird, belegt gegenüber Praktikumsstellen, Arbeitgebern oder anderen Bildungseinrichtungen verlässlich, auf welchem Kompetenzniveau die Fremdsprache beherrscht wird.

Die Kompetenzstufe A1 absolvierten Lukas Wohlleber, Jeremy Grove, Tilmann Korthaus Christoph Gail, Silja Mehl, Hannah-Celine Werner, Klaudia Sielska und Josia Hermann. Anforderungsniveau A2 erreichten Julius Enseroth, Emily Moos, Carlotta Engelhardt, Lina Müller, Emilia Studer, Selina Schoroth, Leonard Kreck, Hannah Schupp und Anna Dittmann. "Fortgeschrittene Sprachverwendung" bescheinigt die Kompetenzstufe B1, welche von Mathis Schröder, Anna Wohlleber, Lukas Bachmann und Julia Haller erklommen wurde.

2015/16 nahmen besonders viele Interessenten an dem DELF-Kurs teil, davon erfreulich viele Jungen, was in den Jahren zuvor nicht der Fall war.

Neben dem "Cambrigde Certificate Advanced English" (CAE) und "TELC Español" ist DELF das dritte Sprachzertifikat, welches seit mehreren Jahren als Zusatzqualifikation an der Wilhelm-von-Oranien-Schule erworben werden kann.

©2016 Text: Sebastian Sebö / Markus Hoffmann, WvO
Foto: Markus Hoffmann, WvO

Bildergalerie
(zum Vergrößern auf das Bild klicken)

 
 
 
DELF-Koordinatior Sebastian Sebö (l.) und Schulleiter Martin Hinterlang (r.) freuen sich mit den ausgezeichneten Französisch-Schülerinnen und -Schülern (vier Preisträger fehlen).