WvO-Schüler beteiligen sich bei der Gestaltung der Außenanlage

Getreu dem Schulmotto "Lernen in Vielfalt" fand am vergangenen Freitag eine etwas andere Unterrichtssequenz an der WvO statt. Im Rahmen des Wahlunterrichts "Biologie in freier Natur" durften die Schülerinnen und Schüler sich aktiv an der Gestaltung des Außengeländes rund um den Verwaltungsneubau einbringen. Mit Schaufel und Schubkarre ausgestattet, pflanzte der Kurs insgesamt 320 Hainbuchen-Setzlinge. In Teams organisiert teilten sich die Schüler die einzelnen Arbeitsschritte untereinander, sodass die kompletten drei Heckenreihen noch am Freitag fertiggestellt werden konnten. Unter der Anleitung des Landschaftsarchitekten Herrn Backhaus sowie zweier Mitarbeiter der Firma Kretz bekamen die Schüler auch das nötige Fachwissen rund um das Bepflanzen vermittelt. Neben ästhetischen Gesichtspunkten und der Funktion als Sichtschutz, soll die neue Hecke vor dem Verwaltungsgebäude auch einen Lebensraum für viele Insektenarten stellen, die wiederum als Nahrung heimischer Singvögel dienen.

Am Ende des Tages stand fest, dass diese praktische Erfahrung einmal mehr einen abwechslungsreichen Kontrast zum "normalen" Schulalltag darstellte.

Auch zukünftig sollen die WvO-Schüler vermehrt aktiv an der ökologischen Gestaltung des Schulgeländes einbezogen werden.

©2016 Text: T. Jung
Fotos: M. Hoffmann, T. Jung

Bildergalerie
(zum Vergrößern auf das Bild klicken)