Gut vernetzt und bestens ausgestattet

WvO-Schulelternbeirat stiftet Ballfangnetz und weiteres Pausenspielgerät

Tief hat der Schulelternbeirat (SEB) an der Wilhelm-von-Oranien-Schule in seine Kasse gegriffen und aus Elternspenden in die Ausstattung des Schulhofs bzw. des Sportgeländes investiert: Über den Soccer-Court spannt sich nun ein praktisches Ballfangnetz und auf dem Hof wurden weitere Tischtennisplatten zur Verfügung gestellt.

Seit zwei Jahren steht auf dem Gelände der Soccer-Court, ein Kleinfußballfeld, welches im Rahmen der Schulkooperation von der TSV Steinbach GmbH gestiftet wurde. Eine fantastische Spielstätte, die sich sowohl in den Pausen wie auch im Sportunterricht reger Nutzung erfreut. Nur ein Problem gab es immer wieder: Wenn kräftige Kicker hohe Bälle spielten, kamen diese manchmal nicht mehr im Spielfeld an, sondern schossen im wörtlichen Sinne weit übers Ziel hinaus. In Anbetracht der nahen Schnellstraße keine ganz ungefährliche Situation!

Da wusste nun die Elternvertretung Abhilfe zu schaffen und finanzierte für ca. EUR 900,- ein professionelles Abfangnetz, welches über den Court gespannt wurde; die Metallpfosten steuerte der Lahn-Dill-Kreis als Schulträger bei, um das ehrenamtliche Engagement der Eltern zu unterstützen. Nun kann selbst ein "mit Schmackes" geschossener Irrläufer keinen Schaden mehr anrichten, auch lästige Spielunterbrechungen durch "Balljungen-Läufe" außerhalb des Courts haben sich erübrigt.

Die SEB-Vorstandsmitglieder Joachim Heidersdorf, Tanja Schramm und Rudi Stempfle zeigten sich bei der Inbetriebnahme sehr zufrieden mit der Anschaffung. Heidersdorf als Vorsitzender resümierte: "Eine gute Investition in den schon vorhandenen Bestand an Spielgeräten, welche die Qualität des Sportunterrichts und der Pausengestaltung aufwertet. Zusammen mit den zuvor bereits angeschafften Tischtennisplatten hat der SEB damit rund EUR 3000,- in diesem Bereich investiert."

Schulleiter Martin Hinterlang dankte für die Neuanschaffung des Ballnetzes, und die in der Pause kickenden Sechstklässler demonstrierten gleich die praktische Funktion durch ein paar gezielte Senkrechtschüsse in den strahlenden Junihimmel – beziehungsweise direkt ins Sicherungsnetz.

©2017 Text & Fotos: Markus Hoffmann, WvO

Bildergalerie
(zum Vergrößern auf das Bild klicken)

 
Die Kicker mit Schulleiter Martin Hinterlang (l.) sowie den Elternvertretern Rudi Stempfle, Tanja Schramm und Joachim Heidersdorf (v.r.)  
 
 
Gut vernetzt kann nun kein Ball mehr im Aus laden.