Jugend trainiert für Olympia:

 

WvO erfolgreich beim Kreisentscheid der Leichtathletik

Mit großen Erfolgen kehrten die Schülerinnen und Schüler der Wilhelm-von-Oranien-Schule aus Wetzlar zurück. Dort wurde der diesjährige Kreisentscheid im Wettbewerb "Jugend trainiert für Olympia" in der Leichtathletik ausgetragen.

Den WvO – Schülerinnen der Wettkampfklasse II gelang der Sprung nach ganz oben auf das Siegertreppchen und somit auch die Qualifikation für den Regionalentscheid im nächsten Jahr. Ausschlaggebend für den ersten Platz war eine geschlossene Mannschaftsleistung. So gelang den WvO-Schülerinnen mit insgesamt 6630 Punkten der Sieg vor dem Schulsportzentrum der Goetheschule Wetzlar mit 5884 Punkten und der August-Bebel-Schule Wetzlar mit 5056 Punkten.

Hervorzuhebende Leistungen der WvO-Athletinnen waren die Zeiten von Lara-Sophie Debus über 100m (13,34sec) sowie von Lilienne Schmidt (2:48,85min) und Lina Müller (2:50,25min) über 800m. Hannah Lanzer überzeugte im Hochsprung mit 1,40m, während Lara-Sophie Debus im Weitsprung mit 4,87m ein gutes Ergebnis erzielen konnte. Die beste Leistung aller Kugelstoßerinnen erzielte Mara Becker (10,46m, 3kg), knapp vor Sophia Menges (10,31m, 3kg). Das sehr gute Ergebnis rundeten Sophia Menges (27,50m) und Mara Becker (26,20m) im Speerwurf (500g) ab. Die Staffel in der Besetzung Debus, Lanzer, Schmidt, Becker erreichte mit einer Zeit von 54,00sec eine ebenso gute Zeit. Zur erfolgreichen Mannschaft gehören zudem Lea Apel, Lena Schaffner, Bernice Herbert und Sina Maage ohne die der Erfolg nicht möglich gewesen wäre.

Erfolgreich waren auch die jüngeren WvO-Mädchen der Wettkampfklasse III, die mit 5349 Punkten einen hervorragenden 2. Platz hinter der Freiherr-vom-Stein-Schule Wetzlar (5982 Punkte) belegten und somit nur äußerst knapp die Qualifikation für den Regionalentscheid verpassten. Hier sind die Leistungen von Emma Klahr über 75m (11,40sec) und über 800m (2:54,61min); von Emma Werner im Hochsprung (1,40m) und im Weitsprung (4,30m) sowie von Friederike Born (33,00m) und Josefine Hof (31,00m) im Ballwurf hervorzuheben. Die beiden Jungen-Mannschaften der WvO belegten die Plätze 3 (im WK II mit 6751 Punkten; Sieger wurde hier die GS Schwingbach mit 7102 Punkten) und 5 (WK III mit 5705 Punkten). Dabei sind die sehr guten Leistungen von Kingsley Opoku über 800m (2:23,98min, damit Schnellster aller Athleten über 800m!) und Tobias Müller im Hochsprung (1,64m) in der Wettkampfklasse II sowie von Jacob Günther über 800m (2:29,81min) und Louis Sturm im Kugelstoßen (7,50m, 4kg) und im Ballwurf (45,00m, 200g) in der WK III herauszuheben. Mit insgesamt vier Mannschaften und 45 Athletinnen und Athleten stellte die WvO die meisten Teilnehmer. Begleitet und betreut wurden die Teams von Sportlehrerin Lisa Schnurr und Sportlehrer Felix Pinter sowie von Praktikantin Sandra Elisath.

©2017 Text & Foto: Stefan Heußner, WvO

Bildergalerie
(zum Vergrößern auf das Bild klicken)