Französische Schüler zu Gast in Dillenburg

Schüleraustausch der Wilhelm-von-Oranien- und der Johann-von-Nassau-Schule

Auch in diesem Jahr besuchte eine Gruppe französischer Schüler aus den nordfranzösischen Städten Béthune und La Bassée wieder zum Jahresende hin ihre Dillenburger Partnerschulen, die Wilhelm-von-Oranien-Schule sowie die Johann-von-Nassau-Schule.

Eine Woche verbrachten die französischen Gäste in ihren Gastfamilien. Neben der Teilhabe am Familienleben und einem Einblick in den Schulalltag an einer deutschen Schule standen eine Fahrt nach Frankfurt mit Stadtführung, einer Besichtigung des Maintowers und ein Workshop in der Schirn Kunsthalle auf dem Programm. Es folgte ein Ausflug nach Marburg, wo eine Altstadtführung zum Thema „Märchen“ sowie ein Bummel über den Marburger Adventsmarkt auf reges Interesse stieß. Die Vielfalt der Gastgeberstadt Dillenburg wurde den französischen Gastschülern wie in den Jahren zuvor von Bürgermeister Lotz im Rahmen eines Empfanges im Dillenburger Rathaus nähergebracht.

Am letzten Abend vor der Heimreise nach Frankreich fand eine gemeinsame Abschiedsfeier statt, zu der auch die Eltern herzlich eingeladen waren und ein üppiges Buffet beisteuerten. In gemütlicher Atmosphäre wurden Erfahrungen der vergangenen Woche ausgetauscht und die französischen Lehrer Florent Cappe und Stéphane Kubiak konnten gemeinsam mit den deutschen Kollegen Ulrike Gotthardt und Sebastian Sebö bereits voller Vorfreude Pläne für den Gegenbesuch in Frankreich im März 2018 schmieden.

©2017Text: Sebastian Sebö, WvO
Fotos: Florent Cappe, FR (1-5) Ulrike Gotthardt, JvN (6)

Bildergalerie
(zum Vergrößern auf das Bild klicken)

 Gruppenfoto in Frankfurt a.M.
Beim Gipsen im Workshop in der Schirn  
Gruppenfoto in Frankfurt a.M. 
Bei Bürgermeister Michael Lotz (l.)
Auf dem Adventsmarkt in Marburg
Gruppenfoto bei der Abschiedsfeier in der JvN-Schule