Navigation

Wahlunterrichtskurs besucht das Fach Chemie an der JLU Gießen – ein Schülerbericht

Mitte Mai durften wir, der Dynamo-Plus-Kurs der Wilhelm-von-Oranien-Schule, mit dem Lehrerinnen Cosima Schuster und Eva-Maria Fritsch die Justus-Liebig-Universität in Gießen besuchen. Dort wurden wir herzlich aufgenommen und es wurde uns ein Einblick in das Fachgebiet der Lebensmittelchemie gegeben.

Nach einer Begrüßung und einem einführenden Vortrag zum Thema „Geschmack und Geruch“ durch Herrn Prof. Zorn durften wir unter Anleitung von Herrn Dr. Fraatz und vier Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Instituts verschiedene Versuche durchführen.

Begonnen haben wir mit einem Geschmackstest. Wir durften unterschiedliche Lösungen probieren und mussten sie dann den verschiedenen Geschmackseindrücken süß, salzig, sauer, metallisch, umami und bitter zuordnen. Danach wurde anhand eines Versuches die Wichtigkeit der Nase beim Schmecken des Menschen dargestellt, indem Zimt und Zucker einmal mit Nasenklammer (Eindruck „süß“) und einmal ohne Nasenklammer (Eindruck „Zimt und Zucker“) getestet wurden.  

Im Anschluss gingen wir in ein Labor des Instituts und hatten dort die Möglichkeit, in Kleingruppen weitere Versuche durchzuführen. So wurde zum Beispiel gezeigt, wie sich Farbstoffe auftrennen lassen oder wie aus mehreren Stoffen ein Aroma-Stoff entsteht. Die Stoffe (z. B. Butansäure) und somit auch die Luft im Labor rochen am Anfang teilweise sehr streng. Nach dem Versuch (inkl. einer Art „Backofen“) rochen die Proben jedoch z.B. nach Kartoffeln oder Honig. Als wir mit den Experimenten fertig waren, bekamen wir noch eine Führung durch das Labor, in welchem sehr viel mit Pilzen gearbeitet wird. Nahezu alles dreht sich in dieser Abteilung um den Geruch bzw. um Aromen. Auch ein Raum mit mehreren Gaschromatographen wurde uns gezeigt. Die Ausstattung alleine dieses Raumes besitzt einen Wert, der auf eine siebenstellige Zahl zugeht.

Es gab viele Dinge, die uns sehr gut gefallen haben. So war es spannend die Experimente selbst durchzuführen und mit den eigenen Sinnen zu erfahren. Diese Erkenntnisse verändern die Wahrnehmung gegenüber Gerüchen im Alltag.  Zwar war der Einstiegsvortrag für uns fachlich etwas schwer zu verstehen, viele Fragen konnten im Laufe des Tages anhand der Versuche jedoch geklärt werden. Auch der Rundgang durch die Labore hat uns einen guten Einblick in den Alltag in diesem Labor gegeben. Die Pizza am Ende war ebenfalls sehr lecker, danke dafür! Am besten waren jedoch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie waren alle sehr freundlich und haben uns gerne gezeigt und erklärt, woran sie arbeiten und forschen.  

Zusammenfassend war es eine wirklich sehr coole und schöne Erfahrung. Der etwas strenge Geruch war die Erfahrungen definitiv wert.

2024
copyright Text: Pascal Schneider
copyright Foto: Cosmia Schuster & Dr. Eva-Maria Fritsch (WvO)
  • StudiumPlus 4c

  • ses

  • logo tsv steinbach

  • naturland lahn dill

  • beruf

  • FAZ

  • Delf Scolaire CMJN

  • Cambridge English Advanced logo

  • Telc GmbH logo

  • logo uni siegen farbig transparent

  • Jugend debattiert

  • bob

  • KSt.Stempel

  • Edkimo

  • T deutsche telekom stiftung partnerlogo

nach oben