Jugend trainiert für Olympia

WvO Dillenburg Vierter im Landesfinale 2004 der Leichtathletik

Mit einem großen Erfolg kehrten die Schülerinnen der Wilhelm-von-Oranien-Schule aus Gelnhausen zurück. Dort wurde der diesjährige Landesentscheid im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ in der Leichtathletik ausgetragen

Am Dienstag fand das Landesfinale statt, bei dem die WvO - Schülerinnen mit 7065 Punkten nicht nur eine beachtliche Leistungssteigerung erzielten, sondern zudem den vierten Platz unter den hessischen Schulen erreichten. Lediglich die Kurt-Schumacher-Schule Karben mit 7199 Punkten, die Rabanus-Maurus-Schule Fulda mit 7175 Punkten und die Tilemannschule Limburg mit 7168 Punkten konnten sich knapp vor der WvO plazieren.

Die hohe Punktzahl der WvO - Schülerinnen ist zudem die viertbeste erzielte Punktzahl in ganz Hessen.

Den Grundstein für den Erfolg der Mannschaft, die von den Sportlehrern Dolf Kaschte und Stefan Heußner betreut wurden, legten Isabel Thielmann (Hochsprung 1,58m / 12,75 sec. über 100 m), Elisa Stern (Kugel 9,16 m) und Maria Blöcher (800m in 2:20,83 min), die in ihrer Disziplin jeweils erste Plätze belegten. Die gute Teamleistung wurde vervollständigt von Lisa Reichel, Jana Lutzke, Sarah Martin, Franziska Schubert, Jennifer Engel, Anna Mohr, Ricarda Pulverich, Stefanie Dörr und Lisa Gaß. Außerdem gehörten dem Team Anna Hartmann und Nora Muth an.

 

Klicken zum Vergrößern