Sport-LK (Q2) der WvO unterstützte die hessische Hallenfußballmeisterschaft der Förderschulen 2015

Ein Bericht von Alina Sophie Häuser (Q2 Sport-LK, Nickel)

Am 24. März 2015 veranstaltete die Otfried-Preußler-Schule aus Dillenburg die hessische Hallenfußballmeisterschaft 2015 der Schulen mit Förderschwerpunkt geistige Entwicklung in der Nassau-Oranien-Halle. Der Q2 Sport-LK der Wilhelm-von-Oranien-Schulevon Herr Nickel unterstützte an diesem Tag die Leitung des Turniers und sorgte im gesamten Verlauf für eine reibungslose Organisation.

Die Unterstützung der 15 Schülerinnen und Schüler des Q2 Sport-Leistungskurses begann bereits bei der Begrüßung der neun besten Schulen aus ganz Hessen, die sich für das Finale in Dillenburg qualifiziert haben. Die Teams wurden jeweils persönlich von den LK-Schülern am Parkplatz abgeholt und in die Halle begleitet. Ab 9.30 Uhr übernahm der Sport-LK die Turnierleitung am Mikrofon in der Halle, um mit wichtigen Musikeinlagen sowie Ansagen zu den einzelnen Spielen und zum Turnierverlauf für die richtige Übersicht zu sorgen. Neben dergesamten Ergebnissicherung und Auswertung wurde anschließend auch die Ehrung der Teams am Ende des Tages gemeinsam mit dem Veranstalter durchgeführt.

Das Eröffnungsspiel wurde zwischendem Gastgeber, der Otfried-Preußler-Schule und der Hilda-Heinemann-Schule aus Hommertshausen ausgetragen.Eigene Cheerleader-Teams brachten die zahlreichen Zuschauer bei jedem Spiel zum Toben. Die Fußballfans haben mit viel Freude und Spaß ihre Mannschaftenwährend des gesamten Turniers energisch angefeuert und es herrschte bei allen Spielen einetolle Stimmung. Die Teams haben während des gesamten Turniers sehr fair gespielt, obwohl es innerhalb der Teilnehmer enorme Altersunterschiede gab.

Die Fröbel-Schule aus Wetzlar gewann das Finale gegen die Martin-Buber-Schule aus Gießen mit einem klaren 2:0 Sieg und konnte somit den begehrten Wanderpokal entgegennehmen.Den Fair-Play-Preis gewann die Hilda-Heinemann-Schule, Patrick Köster von der Fröbel-Schule wurde zum besten Spieler und Marlyn Morello von der Martin-Buber-Schule zur besten Spielerin ernannt. An diesem Tag ging aber niemand leer aus, denn jeder Spieler bekam eine Teilnehmermedaille und jedes Team wurde mit einen Pokal für die erreichte Platzierung geehrt.

Das Fußballturnier war ein voller Erfolg, genau so wie die Zusammenarbeit zwischen der Otfried-Preußler-Schule und der WvO!

©2015 Alina Sophie Häuser

Bildergalerie
(zum Vergrößern auf das Bild klicken)